Category Archives: Woche 2

Woche 2 – Loadday

Und wieder ein wunderbarer Sonntag mit leckerem Frühstück – Brötchen, Marmelade, Nutella, Saft. Ich war soooo satt, aber es war alles lecker. Viele schreiben in der einen FB-Gruppe, dass ihnen das ‘normale’ Essen nicht mehr schmecken würde oder zu süß wäre, aber das merke ich noch nicht.

Die Kinder haben dann Brownies gebacken und so gab es später frische Brownies mit Cappuccino.

Und zum Abendessen gab es von Göga selbst gemachte Gnocchi mit Gorgonzolasauce und Salat dazu. Schade, dass ich irgendwann satt war, die waren soooo lecker!

Ach, ganz vergessen – am Morgen stand natürlich das wöchentliche Wiegen auf dem Programm. Minus 1,3kg und an den Umfängen 1cm weniger – gefällt mir!

Woche 2 – Tag 6

Morgen ist Loadday, morgen ist Loadday! *sing* Ja, ich freu mich drauf.

Zum Frühstück habe ich mir heute ein Champignonomelette gemacht – aber mit anderen Pilzen als gestern, die haben geschmeckt. Danach habe ich zum Mitnehmen zur Arbeit mal das Leinsamenknäcke ausprobiert. Mit etwas Butter und rohem Schinken belegt war das sogar richtig lecker und ist durchaus auch eine Frühstücksalternative, um nicht jeden Tag Rührei essen zu müssen!

Zum Abendessen gab es dann Currywurst mit Pommes für die Familie, ich hatte Bratkohlrabi dazu und DAS war mal richtig lecker! Natürlich habe ich die Wurst ohne viel Ketchup gegessen – ein kleiner Klecks auf dem Teller und die Wurst mal kurz eingedippt, sonst war sie doch ein wenig trocken. Aber den Kohlrabi mach ich mir mal wieder! Der hat auch den Kindern geschmeckt, die mir einiges weggenascht haben. 🙂

Morgen dann also mein zweiter Loadday und dann beginnt Woche 3 mit den Sportvideos. Bin mal gespannt wie das wird und habe auch geplant, mir nach diesen Übungseinheiten einen MOB (Milch-Obst-Baustein) zu gönnen, auch wenn der die Abnahme etwas verlangsamen soll. Wurscht! Tut zwischendurch bestimmt gut!

 

Woche 2 – Tag 4 und 5

Irgendwie fehlt mir die Muße, wenn ich den ganzen Tag gearbeitet habe auch noch meinen Blog zu pflegen. 😛

Also. Tag 4. Frühstück war wieder Rührei mit…. ich weiß schon gar nicht mehr was, ich weiß nur dass mir das blöde Rührei langsam zu den Ohren rauskommt. 😦
Für die Arbeit habe ich mir dann eine Kanne Grüntee mit Limettensaft und einer Prise Zimt (Zimt soll Turbo für die Fettverbrennung sein) gemacht und ein gekochtes Ei sowie drei  Zwiebelkuchenmuffins eingepackt. Die waren mittags aber doch eine Enttäuschung, denn sie gingen kaum aus den Muffinförmchen raus und lecker waren sie kalt auch nicht mehr. :/ Es gab also Salat mit Ei für mich. Hatte ich mir auch anders vorgestellt.
Zum Abendessen hatte ich dann zum Glück ja noch eine Portion Curryhähnchen, das war wieder lecker.

Tag 5 begann mit… naaaaaa? Genau. Rührei. Da weiß ich sogar noch, dass ich mir mal wieder Champignons dazu gemacht habe, die aber total komisch geschmeckt haben, also hab ich nur Ei gegessen. Anschließend ging’s wieder ins Fitnessstudio und danach dann zum Wochenendeinkauf. Mittags habe ich mir ein paar Schweinemedaillons und eine Avocado gebraten, dazu ein wenig Kräuterbutter – durchaus lecker und so war es auch kein Problem, später mit der kleinen Tochter zu McDonalds zu fahren, weil sie ein HappyMeal mit der Glubschi-Eule wollte. Ich hab einfach nichts gegessen. 🙂
20160415_134505

Zum Abendessen hab ich dann Fleischbällchen mit Gemüse aus dem Backofen gemacht. Nun ja. Ich hatte ziemlich viel Gewürz an das Fleisch gemacht, trotzdem hat es nach nicht viel geschmeckt. Ist noch ausbaufähig.

Woche 2 – Tag 3

Der Tag fing schon ziemlich doof an, denn das kleine Kind hatte später Schule und ich hatte mich verkalkuliert – bin zu spät aufgestanden, um mir vor meiner Lauf-Verabredung um 8 Uhr ein vernünftiges Frühstück zu machen. Also nur schnell eine Handvoll Walnüsse und einen halben Liter Wasser als Frühstücksersatz und los.

Ich bin ja über ein halbes Jahr gar nicht gelaufen, konnte durch meine Knie-OP auch eine Zeitlang gar keinen Sport machen und entsprechend außer Form war ich auch… walk1

Ich war SO erledigt…. und hatte natürlich auch mächtig Hunger. Also schnell in die Küche und ein Blumenkohl-Omelette gemacht – da ich vorgegarten Blumenkohl im Kühlschrank hatte, ging das auch recht schnell und war seeeehr lecker. 20160413_095023Und ich war satt und konnte frisch gestärkt den nächsten Berg bezwingen – den aus Bügelwäsche. 🙂

Zum Mittagessen gab es das restliche Chili von gestern mit einer Scheibe Karottenbrot.

Heute Abend möchte ich das Curryhähnchen mit Glasnudeln ausprobieren- bei Edeka habe ich konforme Glasnudeln aus 100% Mungobohnen gefunden. Und für morgen möchte ich fürs große Tochterkind (die hat Zwischenprüfung) und mich für die Arbeit Zwiebelkuchen-Muffins nach dem Teilnehmer-Kochbuch machen – das ist eine Seite, auf der Teilnehmer des Programms ihre eigenen Rezepte veröffentlichen. Bin gespannt, hoffe die schmecken gut und als Beilage zum Salatteller morgen Mittag kämen die mir gerade recht. 🙂

Nachtrag:

Das Curryhähnchen war sehr lecker und obwohl die Kinder mitgegessen haben, hab ich noch eine Portion für morgen Abend übrig. 20160413_192809

Und die Zwiebelkuchenmuffins sind auch nicht schlecht. Koche mir gerade noch ein Ei, dann habe ich morgen Mittag ein leckeres Essen mit dem Salat vom Buffet. 20160413_195421

Und die Trinkerei läuft heute auch besser. Die 3 l dürfte ich erreicht haben. Und dabei waren sogar zwei große Tassen grüner Tee mit Limettensaft.

Woche 2 – Tag 2

Das war mal ein blöder Tag…. den ganzen Tag hatte ich Hunger! 😦

Bisher habe ich nicht mehr als ein Ei am Morgen runter gebracht, also gab es ein Rührei mit Erbsen. Und ich war noch nicht lang im Büro, da hatte ich schon wieder Hunger! Gut, dann trink ich eben den Grüntee mit Zitrone und Ingwer…. aber bäh, das ist gar nichts für mich, viel zu scharf! Irgendwie hab ich mich dann mit Wasser bis zum Mittag gerettet, dann gab es 3 Scheiben vom gestern gebackenen Karottenbrot und ein hartgekochtes Ei. Hat den Hunger erstmal gestillt, aber wieder hat es nicht lang gedauert, bis ich wieder ein Hungergefühl hatte.

Zu Hause hab ich dann – um das schlimmste Hungergefühl zu stillen – eine Handvoll Walnüsse und eine Tasse Früchtetee vernichtet, aber ich war froh als es endlich Abend war und ich das Chili con Carne kochen und dann auch gleich essen durfte!
Das Chili war auch recht lecker, aber ‘mein’ Rezept ist mir doch etwas lieber. Da ist halt Mais drin….. irgenwie gehört der dazu.

Hoffentlich wird Tag 3 besser….. :/

Ich muss mich auch ein bisschen in den Hintern treten – ich trinke zu wenig, heute ganz besonders. Wenn das 1,5 l waren, dann war es viel. Und ich sollte 3 l trinken…. aber nur Wasser wird langweilig, ich muss  noch was finden, das ich statt dessen auch mal mit Genuß trinken kann.

Woche 2 – Tag 1

Neue Woche, neues Glück. Mal sehen, was diese Woche so gehen wird. Nächste Woche kommt das Sportprogramm dazu, bin schon gespannt wie das sein wird.

Im Gegensatz zu letzter Woche habe ich mir diese Woche keinen Wochenplan mit Mahlzeiten aufgestellt, sondern nur ein paar Rezepte ausgewählt, die ich machen könnte.
Das hat einfach den Grund, dass die Rezepte so reichlich waren, dass ich locker auch ein drittes und teilweise sogar ein viertes Mal davon essen konnte und somit das ursprünglich geplante Essen gar nicht gekocht habe.

Nach einer Handvoll Walnüssen, als ich aufgestanden bin um Tochterkind 2 in die Schule zu schicken, gab es eine gute Stunde später dann das fast schon obligatorische Rührei, heute mit Erbsen. Nun ja. Hab schon besser gefrühstückt. Aber ich war satt und gerüstet für den Action-Tag mit Fitnesszirkel, Hausputz, Balkonkästen erneuern, Wäsche waschen und bügeln und irgendwie zwischendurch die Kinder chauffieren. Puuuuuh…. wenigstens hat die Sonne gescheint, so dass die Arbeit auf dem Balkon bei aller Anstrengung (dass so blöde kleine Koniferen so große und viele Wurzeln auf kleinstem Raum unterbringen können…) richtig schön war. Ich war dann auch ganz böse, aber so ausgepowert wie ich da danach war hab ich meinen vom gestrigen Loadday übrig gebliebenen Smoothie getrunken. Hat gut getan!

Das Mittag-/ Abendessen schreit nicht nach Wiederholung – ich habe den Blumenkohl mit Eiern in Senfsoße gemacht. Die Soße mit Kokosmilch und Senf schmeckte nicht so dolle, die brauch ich nicht nochmal. Da werde ich mir was anderes als Alternative zum Blumenkohl einfallen lassen. Vielleicht einfach nur ein wenig gebräunte Butter?
Mittags hatten ich die Falafel von Alnatura dazu, abends dann tatsächlich ein gekochtes Ei.

Und für morgen hab ich das Karottenbrot gebacken, da ich wieder ins Büro muss, wo ich nichts aufwärmen kann.